Datenzugriff per VBA vereinfachen

Der Datenzugriff etwa per Datensatzgruppe erfordert immer wieder die gleichen Handgriffe: Database-Objekt deklarieren und instanzieren, Recordset-Objekt deklarieren und instanzieren und dann ran an die Daten. Gleiches gilt für das Absetzen von SQL-Anweisungen mit der Execute-Methode oder für das Ausführen von Parameterabfragen. Wir zeigen, wie Sie sich dies merklich vereinfachen können und noch dazu Code einsparen.

Weiterlesen

Onlinebanking mit HBCI, Teil 2

Eine eigene Anwendung mit Zugriff auf das Konto oder die Konten des Benutzers – das könnte in vielen Fällen eine enorme Erleichterung sein. So könnten Sie beispielsweise regelmäßig die auf dem Bankserver gespeicherten Vorgänge herunterladen und in einer passenden Tabelle speichern. Auf diese Weise haben Sie alle Daten digital verfügbar anstatt nur diejenigen der letzten 90 Tage, wie es üblicherweise der Fall ist. Die Suche nach bestimmten Informationen und der Ausdruck individueller Auswertungen ist dann ein Kinderspiel, wie der vorliegende Beitrag zeigt.

Weiterlesen

Komprimierte Binärspeicherung

Dateien oder andere Binärobjekte in Datenbanktabellen zu speichern, ist bei vielen Access-Entwicklern verpönt. Das Hauptargument, das man dabei zu hören bekommt, ist das unverhältnismäßige Aufblähen der Datenbanken. Das greift jedoch nur dann, wenn die Objekte in einem OLE-Feld als OLE-Objekte abgespeichert werden. Denn dabei findet eine Konversion der Quelldateien in OLE-kompatible Dokumentenformate statt, die sie vergrößern. Dabei lassen sich die Dateien mit wirklich binärer Speicherung als BLOBs durchaus Platz sparend unterbringen – vor allem, wenn man sie dann noch zusätzlich mit einer Komprimierung versieht. Im folgenden Beitrag werden einige Anwendungsbeispiele und die zugrunde liegenden Techniken beleuchtet.

Weiterlesen

Vom Bericht zum PDF-Dokument

Das Thema Berichte und ihre Ausgabe in das PDF-Format beschäftigt Access-Entwickler seit Jahren. Zuletzt horchten die Entwickler auf, weil Microsoft die Integration eines solchen Exports als Feature von Office 2007 in Aussicht stellte. Da dies aber erstens nur als Extra-Tool kommt und zweitens nur mit Office 2007 funktioniert, stellen wir Ihnen ein kostenloses Tool zum Konvertieren von Berichten und Snapshots in PDF-Dokumente von Stephen Lebans vor.

Weiterlesen

Von Access nach Word

„Von Access nach Word“ – da kommt doch nicht zum x-ten Male diese (zugegebenermaßen oft gefragte) Serienbrief-Geschichte Jein. Serienbriefe hat Access im Unternehmen (eigentlich) schon ausreichend behandelt. Welche Gründe soll es noch geben, Word zur Ausgabe von Access-Daten zu nutzen Diese und die Frage nach der Umsetzung beantwortet der vorliegende Beitrag. Dabei erfahren Sie unter anderem, wie Sie Word starten und beenden, Dokumente und Bereiche referenzieren und diese mit den gewünschten Daten aus einer Access-Datenbank füllen.

Weiterlesen

RSS ist in kurzer Zeit zum Synonym für aktuelle Meldungen aus dem Internet geworden. Falls Sie mehr über die zugrunde liegende Technik erfahren möchten oder beliebige, öffentliche RSS-Feeds in Ihre eigene Access-Anwendung integrieren wollen, bietet Ihnen dieser Artikel die notwendigen Hin-tergründe und Lösungsansätze. Zusätzlich können Sie die hier beschriebene Lösung direkt einsetzen und Informationen aus den gewünschten Nachrichtenkanälen in eine Access-Datenbank einlesen.

Weiterlesen

Digitale Fotografien im Griff

Kennen Sie das auch Die digitalen Fotos werden mal hier und mal da auf die Festplatte gebannt, und hierhin und dorthin wird noch eine Sicherung gespeichert. Die übersicht kann da sehr schnell leiden. Oder Sie möchten, bevor es weitere 1000 neue Fotos auf die Festplatte verschlägt, endlich einmal ein paar Abzüge machen lassen. Das Zusammenstellen und der Transport der Bilder zum Fotostudio bringt dann weitere Hindernisse. Mit der Lösung in diesem Beitrag behalten Sie den überblick – und mehr …

Weiterlesen

Daten im XML-Format exportieren und weiterverarbeiten

XML hat in vielen Bereichen Einzug gehalten, doch zu sehen ist es eigentlich nirgendwo: Hier eine Export-Möglichkeit, dort ein Webdienst, der Daten im XML-Format ausgibt, aber XML für eigene Zwecke einsetzen Sie sind sicher nicht der Einzige, der jetzt zustimmend nickt. Grund genug, mal eine der vielen Möglichkeiten von XML näher zu beleuchten – beispielsweise den Export von Daten aus Access nach XML und von dort aus direkt weiter in das gewünschte Zielformat – wie zum Beispiel CSV oder HTML.

Weiterlesen

Serienbriefe mit Word und Access

Das Thema Serienbriefe ist fast genauso unerschöpflich wie das Thema Adressen. Von der Ge-burtstagseinladung bis zur Rechnung – genauso vielfältig wie die Anforderungen sind auch die Lösungsansätze, den Serienbrief zu Papier zu bringen. Durch den kombinierten Einsatz von Access und Word machen Sie aus der Not eine Tugend. Das Bindeglied zwischen den beiden Experten ist eine allgemein gültige Schnittstelle namens Automation, die im folgenden Beitrag vorgestellt wird.

Weiterlesen

Adressverwaltung plus Serienbrief

Die Adressverwaltung von Access im Unternehmen erhält eine weitere neue Funktion: Nach dem Drucken von Etiketten ist nun die Erstellung von Serienbriefen die nächste Erweiterung der Musterlösung, die auf die gespeicherten Adressdaten zugreift. Die nachfolgenden Seiten enthalten eine Beschreibung, wie man die im Beitrag Serienbriefe mit Word und Access vorgestellten Methoden in die Adressverwaltung integriert.

Weiterlesen