Datenbanken erstellen mit ADOx

ADOx kann man vom Namen her leicht mit ADO verwechseln. Sieht man sich allerdings den vollen Namen statt der Abkürzung an, erfährt man, dass es sich um eine Erweiterung der Active Data Objects handelt: Das x steht nämlich für Extended, zu deutsch: erweitert. Während die Active Data Objects die Objekte zum Zugriff auf die Daten einer Datenbank liefern, beschäftigt sich ADOx mit dem Erstellen der Datenbank sowie der Objekte der Datenbank.

Weiterlesen

Das Optionsgruppen-Steuerelement

Access stellt für die Auswahl von Werten unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehören Kombinationsfelder, Listenfelder, Kontrollkästchen und Optionsgruppen. Letzteren widmet sich der vorliegende Beitrag. Sie erfahren, wann Sie Optionsgruppen im Vergleich zu den anderen Steuerelementen einsetzen sollten, wie Sie Optionsgruppen auslesen, an eine Datenherkunft binden und programmieren. Außerdem finden Sie Beispiele für die Programmierung von Optionsgruppen, die voneinander abhängen.

Weiterlesen

Verborgene Feldeigenschaften entdecken

Wer den Einstieg in die Programmierung mit VBA und das Objektmodell von Access erst mal geschafft hat, profitiert gleich mehrfach davon: Die grundsätzliche Vorgehensweise zur Programmierung von Tabellen, Abfragen, Formularen und Berichten ist fast immer die gleiche. Doch auch hier steckt der Teufel imDetail: Bei den verborgenen Feldeigenschaften gibt es die eine oder andere Ausnahme, die es zu kennen gilt.

Weiterlesen

Komfortabel drucken mit dem AP-Druckmanager

Das Drucken der Objekte einer Datenbank – meist sind es Berichte – ist in der Regel kein Problem. Sie öffnen den Bericht und klicken auf die Drucken-Schaltfläche – schon passiert. Schwieriger wird es, wenn Sie unterschiedliche Berichte an verschiedene Drucker oder andere Ausgabegeräte schicken möchten, ohne ständig von Hand den Drucker zu wechseln. In diesem Fall kommt der AP-Druck-Manager gerade recht: Er bietet einige Funktionen, mit denen das Ausdrucken von Berichten zur wahren Freude wird.

Weiterlesen

Alle auf einen Streich: Suchen von Daten in Listenfeldern

Das Durchsuchen einer Datensatzgruppe (etwa einer Tabelle oder einer Abfrage) nach einem bestimmten Inhalt in einem bestimmten Feld birgt im Allgemeinen keine größeren Hindernisse in sich. Aber wenn man verschiedene Felder nach dem gleichen Inhalt durchsuchen will, ist die Sache nicht mehr ganz so einfach. Vor allem, wenn man bereits nach der Eingabe des ersten Zeichens Ergebnisse sehen möchte. Für diesen Fall ist der vorliegende Beitrag genau die richtige Lösung.

Weiterlesen

Telefonnummern verwalten und drucken

Die Ausgabe von Adressenlisten in einem Bericht ist in der Regel sehr einfach. Name, Anschrift und Telefonnummern in einen Detailbereich gesteckt und fertig. Aber in der heutigen Kommunikationsgesellschaft – und vor allem im Berufsleben – benötigt man mindestens fünf Telefonnummern, um sicher zu sein, dass man die gewünschte Person auch ans Telefon bekommt. Telefon privat, mobil, beruflich, bei den Eltern und auch noch drei verschiedene Faxanschlüsse – das kann doch keine Adressenliste mehr verpacken, zumindest keine herkömmliche.

Weiterlesen

Vereinsverwaltung mit Access

Die elektronische Datenverarbeitung hält überall Einzug – selbst im Sport, wo normalerweise Körperkraft, Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefor-dert sind (sofern es sich nicht gerade um Schach handelt). Es gibt keine Fernsehsendung mehr ohne computergesteuerte Einblendungen und keinen bekannten Verein oder Topsportler ohne eigene Internetpräsenz. Doch die Musterlösung des vorliegenden Beitrags ruft nicht so sehr nach der breiten öffentlichkeit: Die Vereinsverwaltung bietet einige Vorschläge zur Verwaltung von Mitgliedern in Sportvereinen und versucht, ein paar der dort vorliegenden spezifischen Anforderungen zu erfüllen.

Weiterlesen

Outlook und Access – Import und Export von Access-Daten

Office-Anwender verfügen automatisch über eine Version von Outlook, eine Anwendung zur Verwaltung von Adressen, Terminen, Projekten und elektronischer Korrespondenz. Moment – heißt es da Verwaltung von Adressen Dient nicht auch jede zweite Datenbank zur Verwaltung von Adressen oder Kontakten Das wäre ja doppelt gemoppelt! Wenn Sie also Kontakte in Outlook und einer Access-Datenbank verwalten, ist der vorliegende Beitrag genau das Richtige für Sie: Sie erfahren nämlich, wie Sie Daten zwischen Outlook und Access hin- und herbewegen können.

Weiterlesen

Verwaltung von Daten ohne Tabelle

Einige Anwendungen erfordern die temporäre Verwaltung von Daten – d. h., die Daten werden im Programmverlauf ermittelt, für einen bestimmten Zweck verwendet und anschließend wieder gelöscht. Selbstverständlich könnte man für solche Fälle Tabellen anlegen, die Daten während der Bearbeitung darin speichern und die Tabellen anschließend wieder löschen. Das ist aber erstens aufwendig und zweitens wächst die Größe der Datenbank schnell ins Unermessliche, wenn der Anwender sie nicht regelmäßig komprimiert. Daher verwenden Sie entweder Datenfelder – so genannte Arrays – oder die seit Access 2000 verfügbaren ungebundenen Datensatzgruppen.

Weiterlesen

Verwaltung von Projekten des Handwerks

Die Projektverwaltung in Handwerksbetrieben ist oft eine undurchsichtige Sache – wickeln bisher doch die meisten derartigen Betriebe ihre Projekte mehr oder weniger auf Papier ab. Dabei sammelt sich schnell ein großer Stapel von Informationen in Papierform an – und der will erst einmal gebändigt sein. Dabei wäre es ein Leichtes, die Informationen per PC in eine Datenbank einzugeben und anschließend in Form übersichtlicher Berichte auszugeben. Doch Handwerksbetriebe bestehen oft nur aus wenigen Mitarbeitern und ein EDV-Fachmann ist selten dabei. Daher beschreibt der vorliegende Beitrag eine Musterlösung zur Verwaltung von Projekten, Kosten und Mitarbeitern in Handwerksbetrieben.

Weiterlesen