Access im Unternehmen 01/2012

Reihenfolge mit Klasse

Wann immer Kriterien sich nicht nach dem Alphabet oder nach einem Zahlenwert sortieren lassen und eine individuelle Sortierung gefordert ist, entsteht Programmieraufwand. Sie müssen die betroffene Datenherkunft um ein Sortierfeld erweitern und einige Schaltflächen oder anderweitige Möglichkeiten zum Einstellen der Sortierung bereitstellen. Dieser Beitrag stellt eine Klasse vor, mit der Sie die benötigten Techniken mit wenigen Codezeilen einbinden.

Zum Artikel …

Liefer-, Rechnungs- und sonstige Adressen

Eigentlich sollte man meinen, die Verwaltung von Liefer- und Rechnungsadressen sollten kein großes Problem sein. In der Tat ergeben sich aber je nach Definition Probleme: Was ist beispielsweise, wenn die eine Datenbank Kundenadressen sammelt und bei Bedarf eine zusätzliche Rechnungsadresse aufnimmt, die andere neben den Kundenadressen eine Lieferadresse notiert? Und wenn Sie diese Daten dann noch in Rechnungsberichten verwenden oder zusammenführen möchten? Lesen Sie einfach weiter und tauchen Sie ein in die Probleme der Adressverwaltung – und ihre Lösung.

Zum Artikel …

Schnellsuche optimiert

Im Beitrag Schnellsuche mit Klasse (www.access-im-unternehmen.de/784) haben wir die grundlegende Technik zur Schnellsuche und eine Klasse vorgestellt, mit der sich diese Technik mit wenigen Zeilen in Formulare integrieren lässt. Diese Technik hatte allerdings einen Haken: Sie erlaubt nicht die Eingabe von Leerzeichen am Beginn oder Ende des Suchbegriffs. Dies rüsten wir mit diesem Beitrag nach.

Zum Artikel …

Suche mit Liste

Wenn Sie Kundendaten in einem Formular anzeigen, nimmt dies eine Menge Platz ein. Für eine Übersichtsliste wird es in den meisten Fällen zu eng – daher kommt oft ein weiteres Formular als Werkzeug für die Auswahl des zu bearbeitenden Datensatzes hinzu. Mit ein paar Tricks packen Sie dennoch eine adäquate Funktion zum schnellen Auffinden bestimmter Kundendaten hinzu: zum Beispiel mit einem Textfeld zur Eingabe von Suchbegriffen, das seine Treffer in einem ansonsten verborgenen Listenfeld anzeigt und zur Auswahl anbietet.

Zum Artikel …

Formular für Liefer- und Rechnungsadressen

Wenn die Adressdaten Ihrer Kunden in einer expliziten Form mit Liefer- und Rechnungsadresse vorliegen, ist deren Handhabung recht einfach. Sie möchten eine Rechnung verschicken? Verwenden Sie die Rechnungsadresse! Der Kunde hat ein Produkt bestellt? Senden Sie es an die Lieferadresse! Fehlt nur noch ein Formular, mit dem Sie die vorliegenden Daten komfortabel pflegen und gegebenenfalls abgleichen können. Dieser Beitrag liefert das nötige Rüstzeug für ein solches Formular.

Zum Artikel …

Adressen für Berichte aufbereiten

Die Ausgabe von Adressen in Berichten ist doch ein alter Hut. Sie platzieren die einzelnen Felder mit den betroffenen Daten dort, wo die Adresse erscheinen soll – fertig! Aber halt: Manchmal ist es doch nicht so einfach. Wenn beispielsweise Adresselemente wie die Straße fehlen, kommt es mitunter zu unschönen Lücken im Adressblock. Aber auch die Lösung zu diesem Problem ist bereits bekannt. Dieser Beitrag stellt kurz die gängigen Vorgehensweisen vor und zeigt dann eine alternative Methode, um Adressblöcke perfekt zusammenzustellen.

Zum Artikel …

MySQL-Zugriff ohne MyODBC

Für viele Anwender fällt ein ODBC-Zugriff auf eine MySQL-Datenbank flach, weil sie auf ihrem Rechner keine zusätzliche Software wie etwa MyODBC installieren dürfen. Mit einer speziellen MySQL-DLL und einigen Klassen einer Open Source-Bibliothek gelingt dies auch ohne Installation von MyODBC – Sie brauchen nur noch eine einzige DLL in das Verzeichnis zu kopieren, in dem sich auch Ihre Datenbankdatei befindet. Dieser Beitrag zeigt die Möglichkeiten dieser Lösung auf.

Zum Artikel …

Mails senden mit Outlook

Wer Access und Outlook auf dem Rechner hat, kann recht einfach von einer Access-Anwendung aus E-Mails verschicken. Wer dies professionell erledigen möchte, muss jedoch einige Punkte beachten – zum Beispiel, beim Einsatz mehrerer Konten das richtige Konto für den Versand auszuwählen. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie per VBA auf Outlook zugreifen und E-Mails mit allen Finessen verschicken können.

Zum Artikel …

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer prüfen

Wenn Sie Rechnungen an ausländischen Geschäftspartner stellen, kann es sein, dass dieser keine deutsche Umsatzsteuer bezahlt. Dazu muss er Ihnen seine eigene Umsatzsteuer-Identifiktationsnummer mitteilen, die Sie dann – neben Ihrer eigenen – auf der Rechnung angeben. Das Bundeszentralamt für Steuern bietet einen Internet-Dienst, mit dem Sie die Gültigkeit von Umsatzsteuer-Identifikationsnummern testen können. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie diesen Dienst von Access aus aufrufen, um eigene Prüfungen durchzuführen.

Zum Artikel …

Postversanddateien erstellen

Der eine oder andere Unternehmer mag ein eigenes Kassenbuch führen, um Ein- und Ausgaben immer im Blick zu behalten. Da wäre es doch praktisch, wenn man die anfallenden Buchungen gleich in einer Form aufbereiten könnte, in der sie der Steuerberater gleich weiterverarbeiten kann. Der vorliegende Beitrag zeigt, wie dies funktioniert.

Zum Artikel …

Tipps und Tricks

Diesmal gibt es drei Tipps rund um die Arbeit mit Microsoft Access – die haben es dafür aber auch in sich. Haben Sie sich auch schonmal geärgert, dass Sie ein Nachschlagefeld für ein Fremdschlüsselfeld in der Tabelle definiert haben und dann nur noch die verknüpften Daten, aber nicht mehr die enthaltenen Werte in der Tabelle vorgefunden haben? Dann hilft Ihnen der erste Trick weiter, mit dem Sie diese Daten ohne Änderung des Tabellenentwurfs wieder hervorzaubern. Der zweite Tipp dreht sich um das Hinzufügen von langen Texten zu Memofeldern. Dies gelingt in Formularen nur bis zu einer bestimmten Anzahl Zeichen. Wollen Sie trotzdem längere Texte einfügen, gehen Sie den hier beschriebenen Umweg über eine Textdatei. Im dritten Tipp erfahren Sie schließlich, wie Sie das VBA-Projekt der aktuellen Access-Datei referenzieren können.

Zum Artikel …