Access im Unternehmen 02/2009

Verschlüsselung und Komprimieren im Backend

Wer seine Datenbank in Front- und Backend aufteilt, möchte die im Backend befindlichen Daten möglicherweise hin und wieder komprimieren. Vielleicht sollen die Daten im Backend gar durch ein Kennwort geschützt sein, um unbefugten Zugriff ohne Frontend zu verhindern. Und noch andere würden gern kennwortgeschützte Backends auch noch automatisch komprimieren. Wie all dies geht, zeigt dieser Beitrag.

Zum Artikel …

Formulare im Blickpunkt

Formulare stehen in Access-Anwendungen eigentlich immer im Blickpunkt. Einige sollen dies aber vielleicht mehr tun und andere weniger. Deshalb erklären wir in diesem Beitrag die verschiedenen Möglichkeiten, Formulare in den Vordergrund zu bringen.

Zum Artikel …

Transparenz und andere Effekte in Formularen

Windows Vista und andere Betriebssysteme machen vor, wie man den Wohlfühlfaktor vor dem Rechner durch schicke Effekte erhöht. Mit ein wenig Fantasie bekommt man Ähnliches auch unter Access hin – zumindest kann man Formulare mit ein wenig API-Unterstützung halbtransparent schalten oder ein- und ausblenden. Was noch geht, zeigen wir in diesem Beitrag.

Zum Artikel …

Reihenfolge manuell anpassen

Die Reihenfolge für die Anzeige von Daten legt man meist über Kriterien wie aufsteigend oder absteigend nach dem Alphabet eines Namens, nach Zeitangaben wie Uhrzeit oder Datum oder auch nach Zahlenwerten wie etwa Preisen oder Kilometerständen fest. Das sind alles Geschäftsdaten, die nicht primär zur Sortierung dienen. Für manche Sortierkriterien gibt es allerdings keine passenden Felder: Hier müssen Sie selbst eines hinzufügen und für die richtige Reihenfolge Sorge tragen.

Zum Artikel …

Dynamische Ribbons

Ein Menü ist ein wichtiges Element bei der Steuerung einer Softwareanwendung. Unter Office gibt es seit der Version 2007 eine neue Variante der bis dato verwendeten Menü- und Symbolleisten: das Ribbon. Auch wenn es noch Schlupflöcher gibt, die den Einsatz der alten Menüs in .mdb-Dateien unter Access 2007 erlauben, werden Sie sich als Access-Entwickler früher oder später mit dem Programmieren des Ribbons beschäftigen müssen. Wir zeigen, wie Sie das Ribbon mit Leben füllen.

Zum Artikel …

Spaltenüberschriften in Berichten

Berichte dienen oft der tabellarischen Darstellung von Informationen, wobei der Detailbereich die eigentlichen Informationen und weitere Bereiche die entsprechenden Spaltenüberschriften darstellen. Manchmal ist dies aber nicht so einfach, zum Beispiel, wenn die Überschriften nicht nur im Kopfbereich von Bericht und Seite, sondern auch noch in Gruppenköpfen untergebracht werden sollen.

Zum Artikel …

Berichte manuell füllen

Auch wenn man Berichte meist erst gegen Ende eines Projekts programmiert und diese gegenüber der Benutzeroberfläche oft stiefmütterlich behandelt, weiß man doch, wie man diese mit Inhalt füllt: Nämlich durch Datenbindung des Berichts an eine Tabelle oder Abfrage und der in den verschiedenen Bereichen eingefügten Feldern zur Anzeige der Daten. Es geht aber auch anders: Mit dem Print-Befehl des Report-Objekts drucken Sie Texte an beliebige Stellen der einzelnen Berichtsbereiche. Wie das funktioniert und was Sie damit anstellen können, lesen Sie in diesem Beitrag.

Zum Artikel …

Termine in Berichten darstellen

Was die Darstellung von Terminen und Kalendern angeht, ist Outlook der Platzhirsch. Es gibt kaum eine Ansicht, die sich damit nicht verwirklichen lässt. Oder doch? Nun: Ihre Kunden oder Sie selbst haben bestimmt Ideen, die selbst Outlooks Berichts-Engine an die Leistungsgrenze bringen. Und hier kommt Access ins Spiel: Verwenden Sie Berichte und bringen Sie Access dazu, Ihre Termine ganz nach Wunsch anzuzeigen.

Zum Artikel …

Mehrsprachige Anwendungen, Teil 2

Im ersten Teil dieser Beitragsreihe haben wir uns mit der mehrsprachigen Gestaltung von Elementen der Benutzeroberfläche, wie Formularen und Berichten, beschäftigt. Das reicht natürlich längst nicht für eine Anwendung, die alle relevanten Texte in mehreren Sprachen anzeigt. In diesem Beitrag geht es weiter: mit der Übersetzung von Meldungsfenstern, Menüs, Ribbons und mehr.

Zum Artikel …

Verknüpfte Datenbanken updaten

Wer Software für einen Kunden entwickelt und nicht ständig an der Produktiv-Version arbeitet, steht irgendwann vor der Anforderung, die Produktiv-Version gegen die neue Version auszutauschen. Dieser Beitrag zeigt eine Möglichkeit, ein solches Update ohne Reibungsverluste durchzuführen.

Zum Artikel …

Tipps und Tricks

Es sind die kleinen Kniffe, die uns den Alltag beim Programmieren von Access-Anwendungen erleichtern. In dieser Ausgabe von Access im Unternehmen zeigen wir Ihnen zum Beispiel, wie Sie den Datensatzwechsel in Formularen steuern, bei Problemen mit DoCmd.OpenForms reagieren, oder einen kompletten Datensatz im Endlosformular markieren.

Zum Artikel …