Access im Unternehmen 06/2006

Das SQL Server Management Studio Express

Für die neue Version der kostenlosen Variante des SQL Servers 2005 hat Microsoft mit dem Service Pack 1 jetzt eine eigene Verwaltungsoberfläche bereitgestellt: Das SQL Server Management Studio Express. Über diese Oberfläche lassen sich (beinahe) alle wichtigen administrativen Aufgaben erledigen. Dieser Beitrag vermittelt einen Überblick über diese neue Anwendung und zeigt gleichzeitig einige wichtige Aspekte des SQL Servers auf.

Zum Artikel …

Südsturm – die bessere Beispieldatenbank

Die Nordwind-Datenbank gehört zu Access wie die Milch zum Kaffee. Sie dient als Beispiel für diverse Techniken und ihre Tabellen sind Grundlage so mancher Beispieldatenbank in diesem Magazin. Doch immer blieb ein wenig Bauchweh: Tabellennamen ohne Präfix, Sonderzeichen in Feldnamen oder Leerzeichen in Objektnamen – ja, da gibt es einiges zu optimieren. Also baut Access im Unternehmen daraus eine neue Beispieldatenbank: Südsturm. Den Anfang machen wir in diesem Beitrag mit der Anpassung des Datenmodells.

Zum Artikel …

Drag and Drop

Das Ziehen und Fallenlassen oder Drag and Drop von Objekten mit der Maus innerhalb von Office-Programmen ist ein wichtiges Merkmal der Benutzeroberflächen. Objekte werden damit verschoben, kopiert, ausgeschnitten oder in Verknüpfungen umgewandelt. Unter Word etwa kann markierter Text mit der Maus an andere Stellen verschoben werden. Unter Access hingegen sind die möglichen Drag-and-Drop-Operationen nicht so offensichtlich und leider in der Hilfe auch kaum erläutert. In diesem Beitrag zeigt Access im Unternehmen, wie Sie sich die Arbeit bei der Entwicklung mit einigen solchen Drag-and-Drop-Aktionen erleichtern können.

Zum Artikel …

Schnelles Filtern in Unterformularen

Unterformulare zeigen meist mehrere Felder mit Daten in der Datenblatt- oder Endlosansicht an. Der vorliegende Beitrag zeigt, wie Sie schnell nach Begriffen in den im Unterformular angezeigten Daten suchen – ohne zwischendurch die Eingabetaste oder eine Suchen-Schaltfläche betätigen zu müssen.

Zum Artikel …

Suchen in Textfeldern

Das Suchen nach Texten in Memofeldern funktioniert in Access tadellos – wenn auch nicht besonders schnell, da der Inhalt von Memofeldern nicht indiziert werden kann. Hat man aber einmal den gewünschten Datensatz gefunden, steht man vor dem nächsten Problem: Wie kommt man nun zur passenden Textstelle? Dies ist ganz einfach: Sie schauen sich die Lösung in diesem Beitrag an.

Zum Artikel …

Volltextsuche mit Highlight

Haben Sie schon einmal mit Google Groups versucht, die Lösung zu einem Access-Problem zu finden? Dann kennen Sie das: Google markiert alle angegebenen Suchbegriffe in den gefundenen Postings in unterschiedlichen Farben. Keine Frage: Das bekommt man auch in Access hin – und wenn dafür auch das Webbrowser-Steuerelement aushelfen muss.

Zum Artikel …

VBA-Funktionssammlung

In dieser Rubrik liefern wir Ihnen in jeder Ausgabe von Access im Unternehmen einige interessante VBA-Funktionen, mit denen Sie den Funktionsumfang von VBA erweitern können.

Zum Artikel …

Beständige Objektvariablen

Objektvariablen benötigen Sie immer wieder. Manchmal werden diese sogar in mehreren Routinen eines einzigen Moduls eingesetzt – etwa eine Objektvariable mit einem Verweis auf ein ActiveX- oder ein MSForms-Steuerelement. Aus Performancegründen deklariert man diese oft modulweit – was aber auf Dauer nicht immer gut geht. Access im Unternehmen stellt eine Alternative vor.

Zum Artikel …

Telefonieren mit Access

Telefonnummern findet man praktisch in jeder Datenbank. Lästig und fehleranfällig ist aber – gerade bei langen internationalen Nummern – das Ablesen und Eintippen ins Telefon, wenn etwa ein Kunde angerufen werden soll, der noch nicht in den Nummernspeicher des Telefons aufgenommen wurde. Unter der Voraussetzung, dass eine Telefonanlage vorhanden ist, die die so genannte TAPI-Schnittstelle unterstützt, lässt sich mit nur wenigen Zeilen VBA-Code ein Verbindungsaufbau aus Access heraus auf Knopfdruck realisieren.

Zum Artikel …

Dokumente scannen mit WIA

Da einige Zeitgenossen immer noch an das papierlose Büro glauben, will Access im Unternehmen zumindest einen kleinen Teil zu diesem Traum beitragen. Dazu liefern wir Ihnen Know-how rund um das Scannen von Dokumenten per VBA – natürlich mit automatischer Konvertierung in den gewünschten Dateityp und Speicherung der Datei am von Ihnen vorgegebenen Ort.

Zum Artikel …

Texterkennung mit OCR und VBA

Wer sich die Mühe macht, Dokumente wie etwa seine Geschäftskorrespondenz zu scannen, möchte möglicherweise auch auf die darin enthaltenen Texte zugreifen. Mit Access, VBA und der passenden Bibliothek ist das ein Kinderspiel: Access im Unternehmen zeigt, wie Benutzer von Access 2003 ihre Anwendung kostenlos um ein VBA-gesteuertes OCR-Tool zur Texterkennung erweitern.

Zum Artikel …

Kündigungsfristen berechnen

Wer Verträge oder sonstige Objekte in einer Datenbank speichert, möchte gegebenenfalls auch einmal die möglichen Kündigungstermine ermitteln. Und das ist gar nicht so einfach: Schon das Erfassen der relevanten Vertragsdaten hat es in sich, aber das Programmieren einer Funktion zum Ermitteln des nächstmöglichen Kündigungstermins ist eine echte Herausforderung.

Zum Artikel …

Vertragsverwaltung

Verträge verwalten – das ist was für größere Unternehmen, aber doch nicht für mich! Oder doch? Überlegen Sie einmal, wieviele Verträge Sie derzeit haben: Da kommt selbst ohne geschäftliche Verträge einiges zusammen: Mietverträge, Leasingverträge, Versicherungsverträge, Mitgliedschaften in Sportvereinen und viele mehr. Dazu vielleicht noch ein paar Wartungsverträge, Verträge mit Internet-Providern, … – da wäre es doch gar nicht schlecht, sich mal einen vernünftigen Überblick zu verschaffen.

Zum Artikel …

Tipps und Tricks

In dieser Ausgabe:
– Flexible Briefköpfe in Berichten
– Neue Eigenschaften für Formulare
– Doppelten Code loswerden
– Windows Explorer in Formulare einbauen

Zum Artikel …