Datenblattmarkierungen

Wenn Sie Formular in der Datenblattansicht anzeigen, bietet die Benutzeroberfläche von Access bereits alles Nötige, um damit zu arbeiten. Alles Nötige Nein: Es gibt noch eine Reihe Dinge, die Sie mit dem Datenblatt anstellen können – zum Beispiel das Auslesen oder Einstellen von Markierungen. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie die aktuell markierten Zellen im Datenblatt ermitteln und diese nach Ihren Wünschen einstellen. Außerdem packen wir die dazu notwendige Funktionalität in eine wiederverwendbare Klasse.

Weiterlesen

Persistente Mehrfachauswahl mit Klasse

Wenn Sie Listenfelder für die Anzeige von Daten aus m:n-Beziehungen nutzen, müssen Sie die änderungen an der Auswahl jeweils in der zugrunde liegenden m:n-Verknüpfungstabelle speichern und diese beim Anzeigen eines Datensatzes wiederherstellen. Das ist kein Hexenwerk, wie der Beitrag Persistente Mehrfachauswahl in Listenfeldern (www.access-im-unternehmen.de/479) zeigt. Wenn Sie diese Technik häufiger verwenden, artet das Anlegen der entsprechenden Ereignisprozeduren jedoch in echte Arbeit aus. Warum also die Funktionalität nicht einfach in eine Klasse auslagern und diese wiederverwenden

Weiterlesen

Jahresübersicht per Bericht

Eine Jahresübersicht kann man für viele Anwendungen gebrauchen. Diese sollte dann natürlich nach Wunsch erweiterbar sein – etwa, um bestimmte Tage farbig zu markieren oder diese anderweitig hervorzuheben. Die Jahresübersicht dieses Beitrags soll die Monate eines Jahres untereinander mit einem Monat pro Zeile anzeigen. Die Wochentage sollen jeweils in einer Spalte angelegt werden, dadurch wird der jeweilige Monatserste natürlich mal mehr, mal weniger eingerückt dargestellt.

Weiterlesen

Globale Ribbon-Anpassung

Es gibt verschiedene Wege, das Access-Ribbon anzupassen – und diese variieren auch noch von der jeweils verwendeten Access-Version. Dies gilt für allem für die Möglichkeiten, das Ribbon von Access global direkt über die Benutzeroberfläche anzupassen – hier entwickelt sich Access von Version zu Version weiter. Globale Anpassung meint solche änderungen, die unabhängig von der aktuell geladenen Anwendung durchgeführt werden sollen und somit etwa Elemente der Entwicklungsumgebung ansteuern sollen. Dieser Beitrag zeigt eine Erweiterung, mit der Sie die gewünschten änderungen dauerhaft anwenden können.

Weiterlesen

Web-Apps mit Access 2013: Formulare

In zwei weiteren Beiträgen haben Sie bereits erfahren, wie Sie Web-Apps anlegen und wie Sie Tabellen und Abfragen anlegen. Der vorliegende Beitrag zeigt, wie Sie Formulare erstellen und diese nutzen, um die Daten einzelner Tabellen und auch die Daten verknüpfter Tabellen anzuzeigen und zu bearbeiten. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Steuerelemente in Web Apps, die sich doch an einigen Stellen von den bekannten Steuerelementen der Desktop-Anwendungen unterscheiden.

Weiterlesen

Schichtplaner

Wenn ein Arbeitsplatz nicht nur zu gewöhnlichen Arbeitszeiten besetzt sein muss, sondern im Extremfall den kompletten Tag, müssen mehrere Mitarbeiter bereitstehen. Diese werden dann in mehreren Schichten über den Tag verteilt. Dabei ist es gar nicht so einfach, nicht den überblick zu verlieren – immerhin sollen alle Mitarbeiter im Laufe eines Zeitraums möglichst die angestrebte Anzahl Schichten durchführen. Gleichzeitig sollen zu jeder Zeit ausreichend Mitarbeiter arbeiten. Was liegt da näher, als dieses Problem mit einer geeigneten Access-Datenbank anzugehen

Weiterlesen

Access-Apps und Office 365

Facebook hat zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags bereits mehr als 25 Millionen aktive Nutzer allein in Deutschland. Gute Chancen also, dass Sie unter den Nutzern sind – und Zeit, sich einmal mit der Programmierschnittstelle von Facebook zu beschäftigen. Was viele nämlich nicht wissen: Es gibt durchaus Alternativen zum Browser für den Zugriff auf Facebook. Was auch hier und da nötig ist – nicht überall bietet die Benutzeroberfläche die Möglichkeiten, die sich die Benutzer erhoffen.

Weiterlesen

Web-Apps mit Access 2013: Tabellen und Abfragen

Die mit Access 2013 verfügbaren Webdatenbanken beziehungsweise Apps bieten etwas andere Möglichkeiten zum Erstellen von Tabellen als die Desktop-Version von Access. Dieser Beitrag beleuchtet die Möglichkeiten der Tabellen in Web-Apps und zeigt, wie Sie das Datenmodell für eine solche Anwendung zusammenstellen. Außerdem erfahren Sie, welche Möglichkeiten Abfragen in Web-Apps bieten.

Weiterlesen

Onlinebanking mit SEPA

SEPA wird ab 1. Februar 2014 Standard beim Onlinebanking. Damit Sie gerüstet sind, zeigen wir Ihnen, wie Sie beispielsweise Kontostände abfragen, Buchungen einlesen und überweisungen durchführen. Grundlage ist die DDBAC-Bibliothek der Firma DataDesign. Die Bibliothek stellt die grundlegenden Funktionen zur Verfügung und kann zu Testzwecken kostenlos eingesetzt werden.

Weiterlesen

Tipps und Tricks

In dieser Reihe unserer Tipps und Tricks rund um Access und VBA erfahren Sie, wie Sie mit einer einfachen VBA-Funktion blitzschnell Verzeichnisse erstellen. Außerdem lernen Sie eine kleine VBA-Prozedur kennen, mit der Sie Texte mithilfe von Google von Deutsch nach Englisch übersetzen können. Haben Sie auch noch einen coolen Tipp für uns Immer her damit – einfach an info@access-im-unternehmen.de.

Weiterlesen