Vorherige Datensätze anzeigen

In Detailformularen zeigen Sie Datensätze an, bearbeiten oder betrachten diese und schließen dann das Formular oder wechseln zum nächsten Datensatz. In vielen Fällen möchten Sie aber dann vielleicht noch einmal zu einem der zuvor bearbeiteten Datensätze – und gegebenenfalls wieder zurück. Solch eine Funktion bietet Access nicht, dort können Sie über die Navigationsschaltflächen nur durch die Datensätze in der Reihenfolge der Datenherkunft springen. Wir statten in diesem Beitrag ein Formular mit einer Historie aus, wie Sie sie auch vom Internet-Browser kennen.

Weiterlesen

Word-Dokumente per VBA einlesen

Früher oder später möchten Sie vielleicht einmal Inhalte aus Word-Dokumenten in Access-Tabellen einlesen. Dabei gilt es einiges zu beachten: Zum Beispiel, dass sich die Inhalte nicht etwa über ein seiten- oder spaltenorientiertes Objektmodell einlesen lassen, sondern dass der Inhalt prinzipiell eine einzige Abfolge von Absätzen ist. Wie Sie diese einlesen und dabei auch die unterschiedlichen Absatz- und Zeichenformatvorlagen berücksichtigen, zeigt dieser Beitrag.

Weiterlesen

Von Word zu Access-Richtext/HTML

Das mit Access 2007 eingeführte Richtext-Format ist für viele Anwendungen interessant. Die Eingabe und Formatierung ist aber nicht wirklich ergonomisch – da sind Sie von Word mehr Komfort gewohnt. Warum aber nicht die Texte in Word eingeben und dann nach Access übernehmen Alles, was Sie brauchen, sind einige Grundlagenkenntnisse über den Aufbau von Dokumenten in Word und die Absatz- und Zeichenvorlagen sowie zwei oder drei Tricks – schon haben Sie den Inhalt eines Word-Dokuments samt Formatierungen in ein Memofeld mit Richtext-Formatierung überführt.

Weiterlesen

SQLite und Access

Ist Ihnen der Begriff SQLite schon einmal untergekommen Wenn nicht, so ist das nicht weiter verwunderlich, handelt es sich dabei doch um ein Datenbanksystem, das Sie als Access-Benutzer wahrscheinlich nicht brauchen und viele ähnlichkeiten mit Access aufweist. Wenn doch, so könnte das der Verbreitung von Android-Smartphones und -Tablets geschuldet sein, denn unter Android ist SQLite das Standarddatenbankformat mit Systemunterstützung – die allermeisten Apps verwenden es, wenn größere Datenmengen zu speichern sind. Grund genug, dieses Format einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Weiterlesen

Lookup-Daten: Aus zwei mach eins

Unter Lookup-Daten verstehen wir beispielsweise die Kategorien, denen ein Artikel zugeordnet werden kann, oder auch Anreden – also Daten, die zur Vermeidung von Redundanzen in eine eigene Tabelle ausgelagert und anschließend wieder verknüpft wurden. Nun enthalten solche Tabellen, gerade wenn sie von anderswo importiert oder unsauber gepflegt wurden, nicht immer saubere Daten. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie Lookup-Datensätze, die inhaltlich redundant sind, zusammenführen und dabei auch die damit verknüpften Daten berücksichtigen. Die Lösung kann aber auch genutzt werden, um beliebige Lookup-Datensätze zusammenzuführen.

Weiterlesen

Diagramme formatieren per VBA

Access bietet mit Microsoft Graph die Möglichkeit, Daten in Diagrammen darzustellen. Dieses Diagramm können Sie über den Assistenten mit Daten füllen. üblicherweise müssen Sie dann aber noch an einigen Schrauben drehen, damit das Diagramm Ihren Anforderungen entspricht – zum Beispiel, um den Inhalt und die Formatierung von Beschriftungen anzupassen. Das Graph-Objekt können Sie allerdings auch per VBA steuern – wie das gelingt, zeigt der vorliegende Beitrag.

Weiterlesen

Diagramme in Berichten

Wenn Sie ein Diagramm in einem Access-Formular anzeigen, enthält dieses typischerweise gleich alle gewünschten Daten zum gewünschten Thema. Berichte eröffnen da etwas andere Möglichkeiten: Hier können Sie beispielsweise in einem Bericht mehrere Diagramme anzeigen – etwa, um die Umsätze zu allen verfügbaren Artikeln über ein Jahr zu betrachten. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie einen solchen Bericht erstellen und das Diagramm wie gewünscht formatieren.

Weiterlesen

Datenbankexport

Wenn Sie eine Datenbank entwickeln, die Sie an einen oder mehrere Kunden weitergeben, enthält diese oft noch Testdaten, Tools, die Sie zur Entwicklung benötigen et cetera. Vielleicht entwickeln Sie sogar Datenbanken für mehrere Zielversionen von Access, die unterschiedliche Anforderungen haben. Oder Sie wollen schnell Versionen mit unterschiedlichen Funktionsumgängen exportieren. Die hier vorgestellte Lösung zeigt einige Techniken, um dies zu bewerkstelligen. Der Vorteil etwa gegenüber den eingebauten Importieren-Funktionen ist, dass Sie hier vollständige Konfigurationen speichern können.

Weiterlesen

Hover-Effekt für Schaltflächen

Von Internetseiten kennen Sie diesen Effekt längst: Wenn Sie mit der Maus über einen Link etwa in der Navigationsleiste fahren, wird die jeweils überfahrene Schaltfläche mit einem speziellen Effekt hervorgehoben – beispielsweise in einer anderen Farbe. Da wir doch nun in Access mittlerweile auch Schaltflächen komfortabel mit Icons ausstatten können, sollten ähnliche Effekte doch auch hier möglich sein Wir zeigen, ob und wie dies funktioniert.

Weiterlesen

Steuerelement-Design ab Access 2010

Mit Access 2010 hat Microsoft den Steuerelementen von Access einige neue Eigenschaften spendiert. Dabei können Sie die meisten Eigenschaften ganz einfach über die Benutzeroberfläche einstellen. Wer allerdings etwa Steuerelemente per VBA-Code zu Formularen hinzufügt oder diese in einem Rutsch anpassen möchte, muss Forschungsarbeit leisten: Die Zusammenhänge zwischen den Eigenschaften der Benutzeroberfläche und den entsprechenden VBA-Eigenschaften sind nämlich nicht auf den ersten Blick ersichtlich.

Weiterlesen