Outlook-Sicherheitseinstellungen

Je nach Version liefert Outlook hier und da Sicherheitsmeldungen, wenn Sie per VBA auf Informationen wie die E-Mail-Adressen von Kontakten zugreifen oder E-Mails versenden möchten. Dieser Beitrag zeigt, welche dies für die Outlook-Versionen von 2007 bis 2013 sind und wie Sie diese so einstellen, dass Sie als gewissenhafter VBA-Entwickler beim Outlook-Zugriff nicht ständig durch diese Meldungen unterbrochen werden.

Sicherheitsabfragen

Microsoft hat in Outlook einige Mechanismen eingebaut, die verhindern, dass Schadsoftware per Code auf Outlook zugreift, um dort die E-Mail-Adressen abzugreifen oder um Outlook als Anwendung zum Versenden von E-Mails zu nutzen.

Diese machen sich in Form von Meldungen bemerkbar, die der Benutzer erst anklicken muss, bevor die Anwendung auf die entsprechenden Outlook-Funktionen beziehungsweise -Daten zugreifen kann.

Meldung beim Senden von E-Mails

Die erste Meldung erscheint, wenn Sie Outlook etwa von einem Access-VBA-Projekt fernsteuern und dort die Send-Methode des MailItem-Objekts auslösen wollen.

Die Meldung sieht dann beispielsweise wie in Bild 1 aus.

Mechanismus, der automatisches Senden von Mails verhindert

Bild 1: Mechanismus, der automatisches Senden von Mails verhindert

Hier dauert es ein paar Sekunden, bis Sie den Versand mit einem Klick auf die Schaltfläche Erteilen freigeben können.

Meldung beim Zugriff auf E-Mail-Adressen

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Textes erreicht. Möchten Sie ...

Workplace

Jahresabonnement TestzugangOder haben Sie bereits Zugangsdaten? Dann loggen Sie sich gleich hier ein:

Schreibe einen Kommentar