Primärschlüssel in Verknüpfungstabelle nachrüsten

Einige Verknüpfungstabellen für die Herstellung von m:n-Beziehungen verwenden ihre beiden Fremdschlüsselfelder als zusammengesetzten Primärschlüssel. Das ist in manchen Fällen unpraktisch, zum Beispiel, wenn Sie mal die Datensätze dieser Tabelle referenzieren wollen – Sie müssten dann immer gleich zwei Fremdschlüsselfelder in der referenzierenden Tabelle angeben.

Also zeigen wir Ihnen, wie Sie einer solchen Tabelle ein Primärschlüsselfeld hinzufügen. Dies gelingt so:

  • Tabelle im Entwurf öffnen
  • Zusammengesetzten Primärschlüssel entfernen (s. Bild 1)
  • Tabelle mit zusammengesetztem Primärschlüssel

    Bild 1: Tabelle mit zusammengesetztem Primärschlüssel

  • Neues Feld als zukünftiges Primärschlüsselfeld hinzufügen, aber noch nicht als Primärschlüssel festlegen
  • Für die beiden ehemaligen Primärschlüsselfelder einen zusammengesetzten, eindeutigen Index festlegen (s. Bild 2). Damit gewährleisten Sie, dass weiterhin keine Kombination der Werte für die beiden Fremdschlüsselfelder doppelt vorkommt.
  • Ehemalige Primärschlüsselfelder als eindeutigen Index definieren

    Bild 2: Ehemalige Primärschlüsselfelder als eindeutigen Index definieren

Möchten Sie weiterlesen? Dann lösen Sie Ihr Ticket!
Hier geht es zur Bestellung des Jahresabonnements des Magazins Access im Unternehmen:
Zur Bestellung ...
Danach greifen Sie sofort auf alle rund 1.000 Artikel unseres Angebots zu - auch auf diesen hier!
Oder haben Sie bereits Zugangsdaten? Dann loggen Sie sich gleich hier ein:

Schreibe einen Kommentar