Spaltenüberschriften in Berichten

Berichte dienen oft der tabellarischen Darstellung von Informationen, wobei der Detailbereich die eigentlichen Informationen und weitere Bereiche die entsprechenden Spaltenüberschriften darstellen. Manchmal ist dies aber nicht so einfach, zum Beispiel wenn die Überschriften nicht nur im Kopfbereich von Bericht und Seite, sondern auch noch in Gruppenköpfen untergebracht werden sollen.

Grundlage für die Beispiele dieses Artikels ist die Südsturm-Datenbank (eine abgewandelte Nordwind-Datenbank). Eine Abfrage entnimmt den Tabellen tblKunden, tblBestellungen, tblBestelldetails und tblArtikel Informationen darüber, welcher Kunde welche Anzahl der verschiedenen Artikel zu welchem Durchschnittspreis im Vergleich zum Originalpreis bestellt hat – eine klassische Anwendung für den Einsatz einer Gruppierung, und zwar nach dem jeweiligen Kunden.

Die Abfrage qryKundenArtikel sieht wie in Abb. 1 aus, der Bericht rptKundenArtikel verwendet diese als Datenherkunft.

pic001.png

Abb. 1: Diese Abfrage dient als Grundlage für den Beispielbericht.

In den Detailbereich gelangen die Felder Artikelname, MittelwertVonEinzelpreis, Einzelpreis und SummeVonAnzahl (die Namen wurden teilweise automatisch durch die Abfrage generiert), die übrigen landen im Gruppenkopf.

Diesen legen Sie über den Dialog Sortieren und Gruppieren (Access 2003 und älter) beziehungsweise Gruppieren, Sortieren und Summe (Access 2007) fest. Unter Access 2003 wählen Sie einfach im ersten Feld des Dialogs das Feld aus, nach dem Sie die Daten gruppieren möchten (hier KundeID) und stellen die Eigenschaft Gruppenkopf auf Ja ein, damit Access einen zusätzlichen Bereich einblendet, der die kundenspezifischen Informationen aufnehmen kann (s. Abb. 2).

pic002.png

Abb. 4: … und in der Seitenvorschau

Wenn Sie möchten, können Sie auch noch den Gruppenfuß aktivieren, um beispielsweise eine Linie unter dem letzten Datensatz der Gruppe zu platzieren. Unter Access 2007 verläuft dies ähnlich, sodass wir nicht gesondert darauf eingehen.

Nun fügt man üblicherweise die kundenspezifischen Informationen im Gruppenkopf der Gruppierung nach dem Feld KundeID ein und platziert dort außerdem die Spaltenüberschriften für den Detailbereich. Unterhalb der Spaltenüberschriften findet eine Linie Platz, um Überschriften und Daten zu trennen. Im Entwurf sieht dies nun wie in Abb. 3 aus, in der Seitenansicht wie in Abb. 4.

pic003.png

Abb. 2: Anlegen eines Gruppenbereichs für die kundenspezifischen Daten

pic004.png

Abb. 3: Gruppenkopf, Detailbereich und Gruppenfuß in der Entwurfsansicht …

Sie haben das Ende des frei verfügbaren Textes erreicht. Möchten Sie ...

Workplace

Jahresabonnement TestzugangOder haben Sie bereits Zugangsdaten? Dann loggen Sie sich gleich hier ein:

Schreibe einen Kommentar