SQL-Datenbankschema auslesen

Unter dem SQL-Datenbankschema verstehen wir eine Reihe von SQL-Anweisungen, mit denen Sie Tabellen oder auch eine komplette Datenbank erstellen können. Dazu gehören beispielsweise die CREATE TABLE- oder CREATE INDEX-Anweisungen. Da man diese Befehle eher selten einsetzt, kann eine Lösung zum automatischen Erstellen des Schemas einer oder mehrerer Tabellen nicht schaden. Der vorliegende Beitrag zeigt, wie es funktioniert.

Weiterlesen

Access 2007: Anlagefelder

Bis Access 2003 waren die OLE-Felder die einzige Möglichkeit, Dateien in Access-Tabellen zu speichern (okay, theoretisch ginge dies auch mit Memofeldern …). Access 2007 liefert mit dem Anlagefeld eine neue Möglichkeit, dies zu erledigen. Neu ist dabei vor allem die Tatsache, dass sich Dateien leicht über die Benutzeroberfläche in solchen Feldern speichern und auch wiederherstellen lassen. Wir schauen uns im Detail an, was Anlagefelder können und wie Sie damit umgehen.

Weiterlesen

Platzhalterauswahl per Kontextmenü

Manche Lösung scheint auf den ersten Blick kein besonders großes Einsatzgebiet zu haben, aber wenn man erst einmal darüber nachdenkt … Ein Beispiel dafür ist das Einfügen von Platzhaltern in Textfelder, wobei die Platzhalter den Feldnamen der Tabelle entsprechen, aus denen sie stammen. Ursprünglich wurde die Technik für ein eBay-Tool entwickelt, wobei der als Titel anzuzeigende Text aus Tabellenfeldern wie Artikelbezeichnung, Farbe, Größe und so weiter zusammengesetzt wurde.

Weiterlesen

Performanter Webzugriff auf MySQL-Datenbanken

Wer einen Webserver sein Eigen nennt oder anderweitig Gelegenheit zum Ablegen von Daten in einer MySQL-Datenbank hat, kann dies für verschiedene Zwecke nutzen: Primär sollen Datenbanken auf Webservern natürlich Inhalte für Internetseiten liefern, aber Sie können diese natürlich auch einfach als zentrale Datenbasis verwenden und von überall auf diese zugreifen. Wenn dies auch noch in akzeptabler Zeit gelingen soll, müssen Sie jedoch einige Regeln beachten.

Weiterlesen

VBA-Code mit Doxygen dokumentieren

Jeder Programmierer muss einmal Farbe bekennen: Nämlich, wenn er ältere, umfangreiche und komplexe Anwendungen wieder ausgräbt und sich in diese einarbeitet, weil der Kunde änderungswünsche äußert. Wohl dem, der gut dokumentiert hat – er findet sich mit Sicherheit gleich besser zurecht als ohne Dokumentation. Noch einfacher haben Sie es, wenn Sie Methoden und Eigenschaften Ihrer Anwendungen schön übersichtlich in einer Hilfedatei nachlesen können. Doch wer betreibt schon einen solchen Aufwand Die Antwort ist einfach: Jeder, der Spaß daran und den vorliegenden Beitrag gelesen hat.

Weiterlesen