Access-FAQ: Rund um Formulare

In der Access-FAQ von Karl Donaubauer (www.donkarl.com) finden Sie die meistgestellten Fragen und Anworten zum Thema Microsoft Access. In dieser Beitragsreihe stellt Karl Donaubauer die wichtigsten Einträge im Detail vor und zeigt Ihnen entsprechende Lösungen anhand praxisnaher Beispiele. Im siebten Teil lernen Sie die Lösungen zu den meistgenannten Problemen der Teilnehmer der deutschsprachigen Access-Newsgroups im Zusammenhang mit Formularen und Unterformularen kennen.

Weiterlesen

Validierung von Daten

Die Konsistenz einer Datenbank lässt sich nur durch eine entsprechende Validierung beim Anlegen und Ändern von Daten erhalten. Dazu stellt Access einiges an eingebauter Funktionalität zur Verfügung: zum Beispiel die Gültigkeitsregeln und Gültigkeitsmeldungen von Tabellenfeldern, Tabellen und Formularfeldern, mit denen sich eine Menge Fehleingaben ausschließen lässt. Wer aber den Benutzern seiner Anwendung in jeder Situation zur Seite stehen möchte, kommt um einige Handarbeit nicht herum. Wie Sie Ihre Datenbankanwendung mit einer professionellen Validierung versehen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Dateidialoge mit dem FileDialog-Objekt

Dateidialoge unter Access – das war lange Zeit ein Mysterium, denn entweder musste man dazu das CommonDialog-ActiveX-Control von Microsoft verwenden oder direkt auf die Windows-API zugreifen. Wenn da nicht pfiffige Entwickler fertige Lösungen zur freien Verwendung angeboten hätten, würde man in manchen Datenbankanwendungen vermutlich heute noch Dateien und Verzeichnisse manuell eintragen. Mit der Version 2002 enthält Access ein FileDialog-Objekt, mit dem sich die gewünschten Dialoge recht komfortabel anzeigen lassen.

Weiterlesen

Dateien in Tabellen speichern

“Dateien in einer Datenbank speichern – wer macht den so was Schon mit ein paar kleinen Bildchen bläht man sich doch die Datenbank schon maßlos auf!” – so ähnlich ist die Meinung der meisten Access-Anwender zum Thema dieses Beitrags. Dass es auch ohne Aufblähen geht und dass auch das Speichern anderer Dateien als Bilddateien in der Datenbank sinnvoll sein kann, erfahren Sie nachfolgend – und natürlich lernen Sie auch Funktionen kennen, die Ihnen dabei eine Menge Arbeit abnehmen.

Weiterlesen

Formular mehrfach anzeigen

In den meisten Fällen reicht eine Instanz eines Formulars zum Darstellen der gewünschten Daten aus. Selbst wenn man einmal zwei oder mehr Datensätze vergleichen möchte, kann man diese in Listenform untereinander anzeigen. Wenn die betreffenden Datensätze allerdings einmal mehr Felder enthalten, als nebeneinander angezeigt werden können, kommt schnell der Wunsch nach der Verwendung mehrerer Instanzen eines Formulars mit unterschiedlichen Datensätzen auf. Wie Sie das realisieren, erfahren Sie im vorliegenden Beitrag.

Weiterlesen

1:1-Beziehungen

Direkte Beziehungen zwischen eindeutigen Schlüsseln zweier Tabellen heißen 1:1-Beziehungen, weil jeder Datensatz der einen Tabelle mit maximal einem Datensatz der zweiten Tabelle verknüpft sein kann. Dieser Beziehungstyp ist zwar relativ selten, aber dennoch praxisrelevant. In diesem Beitrag erfahren Sie, wann der Einsatz von 1:1-Beziehungen sinnvoll ist und welche Besonderheiten es dabei zu beachten gilt.

Weiterlesen

Online-Raumplanung mit ASP (Teil 1)

Mit dem zunehmenden Wunsch nach hoher Verfügbarkeit und einfacher Administration und Wartung von Anwendungen stehen immer mehr Web-Anwendungen im Fokus der Unternehmen. Diese lassen sich von überall aus benutzen – im Büro, im Internetcafe, unterwegs auf dem Laptop oder PDA und sogar auf einem Smartphone. Dabei bedarf es lediglich eines Browsers mit Internetzugang. Im vorliegenden Beitrag erfahren Sie, wie Sie die in der letzten Ausgabe vorgestellte Raumplanung ins Netz bringen.

Weiterlesen

Artikelverwaltung mit Inventurfunktion

Die Verwaltung von Artikeln ist eines der Haupteinsatzgebiete von Datenbankanwendungen. Gerade in Zeiten von Online-Shops mit Datenbankanbindung und stetig zunehmenden Handels auf Auktionsplattformen wie eBay erleben Datenbankanwendungen zur Verwaltung von Artikeln eine Renaissance. Da will Access im Unternehmen nicht außen vor stehen und startet mit der Artikelverwaltung des vorliegenden Beitrags eine neue Reihe mit Musterlösungen, der unter anderem Datenbanken für Bestellverwaltung, Faktura und Mahnwesen folgen werden.

Weiterlesen

Raumplanung

Die Planung und Organisation von flexibel verwendbaren Räumen für Meetings, Schulungen, Konfe-renzen oder Tagungen kann je nach Anzahl der Räume, gegebenenfalls auch an mehreren Standorten oder in unterschiedlichen Gebäuden, sehr komplex werden. Insbesondere dann, wenn Sie neben den Räumen weitere Ressourcen wie technische Geräte, Verbrauchsmaterialien oder Catering für Termine einplanen müssen, kann die Übersicht schnell verloren gehen. Mit der Musterlösung dieses Beitrags legen Sie den Grundstein für eine automatisierte Raumplanung.

Weiterlesen