Datenblatt-Spaltenbreiten automatisch anpassen

Die Datenblattansicht ist die flexibelste Möglichkeit, um Daten in Tabellenform anzuzeigen. Dies geht sogar soweit, dass der Benutzer selbst die Spaltenbreiten anpassen kann, um jeweils den kompletten Inhalt der Felder einer Spalte anzuzeigen. Normalerweise brauchen Sie für das Einstellen der optimalen Breite jedoch zumindest einen Doppelklick je Spalte. Wir zeigen, wie Sie dies noch viel schneller und einfacher hinbekommen – bis hin zur vollautomatischen Lösung.

Weiterlesen

Daten in Detailformularen anzeigen und bearbeiten

Viele Anwendungen zeigen Daten in Haupt- und Unterformularen an, wobei das Unterformular Daten einfacher Tabellen enthält (etwa Adressen) oder Haupt- und Unterformular verknüpfte Daten darstellen (zum Beispiel Kunden und Projekte). Die Daten im Unterformular können dann zwar möglicherweise direkt an Ort und Stelle bearbeitet werden, aber wenn das im Unterformular dargestellte Objekt viele Felder enthält, sollten Sie dafür ein spezielles Detailformular bereitstellen. Mit diesem kann der Benutzer dann neue Datensätze anlegen und bestehende bearbeiten. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie ein solches Detailformular aufbauen und es für die verschiedenen Bearbeitungsarten einsetzen.

Weiterlesen

Flexibles Unterformular

Die Datenherkunft eines Unterformulars ändert sich in der Regel zur Laufzeit nicht – es wird höchstens mal ein Filter oder eine Sortierung angewendet. Gelegentlich soll das gleiche Unterformularsteuerelement zwar mal das Unterformular wechseln, aber auch dies ist kein Problem. Interessant wird es, wenn Sie ein einziges Unterformular zur Laufzeit mit verschiedenen Datenherkünften ausstatten möchten. Sie können zwar Tabellen oder Abfragen statt eines richtigen Formulars als Unterformular angeben, aber diese bieten natürlich keine Möglichkeit, auf Ereignisse zu reagieren. Wir zeigen, wie Sie ein einziges Unterformular flexibel mit beliebigen Daten füllen.

Weiterlesen

Duplikatsuche in Adressen

Für die Suche nach Duplikaten bietet Access einen speziellen Abfrageassistenten. Dieser liefert nach einigen Schritten eine Abfrage, mit der Sie die Duplikate untersuchen können. Wer etwas flexibler sein möchte und nach der Auswahl der betroffenen Tabelle und der zu untersuchenden Felder gleich ein Ergebnis erhalten will, wird in diesem Beitrag fündig. Und das Beste: Sie können die passenden Duplikate nicht nur gleich beim Anlegen der Parameter betrachten, sondern auch noch die Weiterverarbeitung in die Wege leiten.

Weiterlesen

Der Beispieldaten-Assistent

Auch wenn Software-Entwicklung mit Access normalerweise eine rundum beglückende glücklich machende Beschäftigung ist, so gibt es doch Tätigkeiten, die man nur lustlos ausführt. Der Autor dieser Zeilen etwa ist immer etwas ungehalten, wenn er Beispieldaten in eine oder mehrere Tabellen eingeben muss. Ist das nicht die langweiligste Arbeit überhaupt Im krassen Gegensatz dazu steht die Aufgabe, einen Assistenten zu programmieren, der einem diese lästige Arbeit abnimmt! Einfach die Zieltabelle auswählen, für jedes Feld die Art der Testdaten auswählen und loslegen – lesen Sie hier, wie das funktioniert!

Weiterlesen

Adressen prüfen und ergänzen

Fast jede Datenbankanwendung speichert Adressen in irgendeiner Form – seien es Kunden-, Mitarbeiter-, Privat- oder Firmenadressen. Diese gelangen über irgendeine Schnittstelle in die Datenbank, beispielsweise über den Import von Daten aus externen Dateien oder auch durch manuelle Eingabe. Aber prüfen Sie diese Adressen auch Oder lassen Sie es darauf ankommen, bis die Post einen Brief zu Ihnen zurückschickt, weil sie mit der Adresse nichts anfangen kann. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie die fehlerhafte und unvollständige Adressen aufspüren und sie gegebenenfalls sogar automatisch korrigieren und ergänzen.

Weiterlesen

DAO: Tabellen, Felder und Co. bearbeiten

Tabellen, Felder und Beziehungen erstellt man normalerweise mit den Werkzeugen der Benutzeroberfläche von Microsoft Access. Es kann jedoch nie schaden, per VBA-Code sowohl auf die Definition der Elemente des Datenmodells zuzugreifen und diese auch erstellen oder ändern zu können.In diesem Beitrag zeigen wir, wie Sie die datenbezogenen Objekte Ihrer Datenbank mit den Eigenschaften und Methoden der DAO-Bibliothek im Griff behalten.

Weiterlesen

Fehlertolerantes Suchen

“Firma Waren-Paradies, Konstanze Meyer am Apparat. Was kann ich für Sie tun” – “Ja, Katschmarek. Ich hatte letzte Woche eine Bestellung aufgegeben; die möchte ich gerne stornieren.” – “Wie war der Name” – “Katschmarek!” Die Kundenbetreuerin Frau Meyer gibt den Namen in die Suchmaske des Kundenformulars ihrer Datenbank zur Bestellabwicklung ein. Die Datenbank findet den Kunden nicht. “Würden Sie den Namen bitte buchstabieren” – “K-A-C-S-M-A-R-E-K” – “Mit C-S” – “Ja, genau!” Ein Glück, dass Herr Kacsmarek nicht mit “Kaufmann-Anton-Cäsar-Samuel-Martha-…” antwortete, denn dann hätte Frau Meyer wahrscheinlich nochmals nachgefragt …

Weiterlesen

Schnittstellenvererbung

Access-Entwickler sind nicht gerade verwöhnt, wenn es um objektorientierte Techniken unter VBA geht. Es gibt zwar die Möglichkeit, Klassen zu programmieren und Objekte auf Basis dieser Klassen zu erzeugen, aber Features wie Vererbung fallen weitgehend flach. Weitgehend Nun, zumindest die sogenannte Schnittstellenvererbung ist unter VBA möglich. Damit können Sie immerhin mehrere Ausprägungen einer Klasse nach den Vorgaben einer Schnittstelle implementieren und diese je nach Bedarf austauschen.

Weiterlesen

Das Factory-Pattern

Wenn Sie mit der Verwendung von Interfaces vertraut sind und diese anwenden, um verschiedene Implementierungen einer Klasse einzusetzen, fehlt nur noch ein kleiner Schritt zur Entkopplung des aufrufenden Codes zu den genutzten Klassen. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie das Factory-Pattern für die Erzeugung beliebiger Implementierungen einer Schnittstelle nutzen, ohne dass die aufrufende Prozedur einen Bezug zu dieser Implementierung hat.

Weiterlesen