Veranstaltungskalender

Wer Veranstaltungen und sonstige Termine plant, der weiß, dass es schwierig ist, die übersicht zu behalten. Hier mit Outlook zu arbeiten, mag schon sinnvoll sein. Allerdings bietet Outlook nicht die Möglichkeit, etwa zu einer Veranstaltung Alternativtermine oder Terminserien zu verwalten. Dieses Funktion soll der Kernaspekt der im vorliegenden Beitrag beschriebenen Lösung sein, aber es gibt noch mehr zu entdecken – zum Beispiel die Darstellung der Termine in Formularen und Berichten sowie deren Eingabe. Und nicht zuletzt besteht auch das Datenmodell aus mehr als einer Tabelle zum Speichern der Termine …

Weiterlesen

Haben Sie auch Kunden, die Ihre Daten in mehreren Datenbanken und/oder Tabellen halten und diese gern zusammenführen möchten Oder kommt das vielleicht sogar bei Ihnen selbst vor Das ist kein Grund zum Schämen: Auch dem Autor dieser Zeilen passiert so etwas. Das ist aber nicht schlimm, wenn man weiß, wie man die Daten zuverlässig in einer einzigen Datenbankanwendung zusammenführt. Im konkreten Fall geht es um zwei Kundendatenbanken für verschiedene Produkte, die vereinigt werden sollten.

Weiterlesen

Kombinationsfeld erweitern mit Klasse

Die Funktion zum Hinzufügen von Werten zur Datensatzherkunft eines Kombinationsfeldes braucht man in fast jeder Datenbankanwendung. Mal eben eine neue Kategorie anlegen oder eine neue Abteilung Kein Problem, wenn Sie pro Kombinationsfeld die richtige Ereignisprozedur programmiert haben. Aber warum sollte man diese eigentlich immer wieder neu programmieren Schließlich gibt es in einer solchen Prozedur doch nur wenige flexible Parameter. Schauen Sie sich an, wie Sie mit einer einfachen Klasse und wenigen Codezeilen ein wiederverwendbares Element zaubern.

Weiterlesen

Daten zusammenführen

Haben Sie auch Kunden, die Ihre Daten in mehreren Datenbanken und/oder Tabellen halten und diese gern zusammenführen möchten Oder kommt das vielleicht sogar bei Ihnen selbst vor Das ist kein Grund zum Schämen: Auch dem Autor dieser Zeilen passiert so etwas. Das ist aber nicht schlimm, wenn man weiß, wie man die Daten zuverlässig in einer einzigen Datenbankanwendung zusammenführt. Im konkreten Fall geht es um zwei Kundendatenbanken für verschiedene Produkte, die vereinigt werden sollten.

Weiterlesen

Tabellen und Beziehungen kopieren

Während Sie eine Datenbank programmieren, fällt unter Umständen eine ganze Menge Datenmüll an – Datensätze, die beim Test eingegeben werden und die Sie nicht mehr benötigen. Dafür wäre ein Satz realistischer Daten nicht schlecht. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie das komplette Datenmodell einer Datenbank in einer zweiten Datenbank vorhalten und diese per Mausklick über die Tabellen der aktuell bearbeiteten Datenbank schreiben – und zwar inklusive Beziehungen.

Weiterlesen

Daten zusammenführen per Formular

Wenn Sie mit Duplikaten arbeiten oder Daten aus mehreren Datenbanken zusammenführen möchten, kann ein Formular zum Abgleich ähnlicher Datensätze hilfreich sein. Dieses sollte die relevanten Felder beider Datensätze nebeneinander stellen und dem Benutzer die Möglichkeit bieten, die Daten des einen, des anderen oder auch beider Datensätze in einen Datensatz zu überführen. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie ein solches Formular erstellen und damit Datensätze abgleichen.

Weiterlesen

Bedingte Formatierung unter Access 2010

Bei der bedingten Formatierung hat sich unter Access 2010 eine Menge getan. Nicht nur, dass Sie nun bis zu 50 verschiedene Formatierungen samt Bedingung festlegen können – nein, ab jetzt können Sie auch Balkendiagramme entsprechend der in einem Feld enthaltenen Daten in Formularen und Berichten anzeigen. Und natürlich hat Access im Unternehmen auch herausgefunden, wie Sie die 50 Formatierungen per VBA für alle Konstellationen anlegen – das schien bis jetzt durch einen Bug nicht möglich zu sein.

Weiterlesen

Standardmethode von Klassen nutzen

Wussten Sie, dass Sie für ein Klassenmodul eine Standardmethode festlegen können Es funktoiniert, und eine solche Methode rufen Sie allein durch die Angabe des entsprechenden Objektnamens auf. Wofür man das braucht Na, zum Beispiel, um Ereignisprozeduren für Eigenschaften zu implementieren, bei denen dies normalerweise nicht gelingt. So können Sie nun etwa per Ereignisprozedur auf das vollständige Laden einer Webseite mit dem Webbrowser-Steuerelement reagieren anstatt eine Do While-Schleife so lange laufen zu lassen, bis der gewünschte Status erreicht wird.

Weiterlesen