Aktivitäten zählen

Führen Sie Strichlisten Zum Beispiel über Anrufe bei Kunden, Störungen durch Arbeitskollegen, verzehrten Kaffee oder andere Dinge, die Sie während der Arbeit aufzeichnen möchten Damit ist es nun vorbei: Wir bieten Ihnen den ultimativen Aktivitätenzähler. Damit definieren Sie beliebig viele Aktivitäten in verschiedenen Kategorien und erhöhen die Anzahl mit einem einfachen Mausklick. Die Aktivitäten werden natürlich zur späteren Auswertung inklusive Datum gespeichert.

Weiterlesen

Tagesablauf verwalten mit dem aiuTimeplanner

Den Tagesablauf können Sie prima mit Outlook verwalten: Es bietet übersichtliche Ansichten und komfortable Eingabemöglichkeiten für Termine. Vielleicht darf es aber auch etwas einfacher sein – oder Sie möchten schlicht und einfach Ihren Tagesablauf etwas anders planen als Outlook dies erlaubt. In diesem Fall ist dieser Beitrag genau das Richtige für Sie: Sie erfahren, wie Sie ein passendes Datenmodell aufsetzen und ein Formular zur Verwaltung des Tagesablaufs programmieren.

Weiterlesen

Datumsfelder mit Klasse

Datumsangaben können Sie von Hand eingeben, mit einem Steuerelement zur Auswahl des gewünschten Datums – oder Sie statten das Textfeld mit dem Datum mit unserer Klasse clsDatebox aus und stellen das Datum ganz einfach mit den Cursor-Tasten ein. Dazu benötigen Sie nicht mehr als zwei Zeilen Code pro Textfeld, dass Sie mit dieser Funktion ausstatten wollen – und die hier vorgestellte Klasse.

Weiterlesen

Sicherheitseinstellungen ab Access 2007 prüfen

Ob Access 2007 oder Access 2010 den VBA-Code einer Anwendung ausführen, hängt davon ab, ob diese in einem als vertrauenswürdig gekennzeichneten Ordner gespeichert ist oder ob diese mit einer entsprechenden Signatur ausgestattet wurde. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der erstgenannten Methode und zeigt, wie Sie den Benutzer auf die zu erledigenden Schritte zur vollständigen Aktivierung aufmerksam machen.

Weiterlesen

Restriktionen mit Datenmakros

Ab Access 2010 können Sie mit den Datenmakros auf eine triggerähnliche Technik zugreifen. Damit definieren Sie direkt in der Tabelle, was beim Hinzufügen, Ändern oder Löschen von Daten geschehen soll – unabhängig davon, ob diese Änderung direkt in der Tabelle, über ein Formular, per Aktionsabfrage oder auch per VBA angestoßen wurde. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie die Datenmakros nutzen können.

Weiterlesen

Bedingte Schaltflächen

Haben Sie sich auch schonmal darüber geärgert Sie wollen einem Endlosformular Schaltflächen zuweisen, die mal aktiviert sind und mal nicht – oder auch mal ausgeblendet oder auch nicht. Dummerweise erlaubt die Endlosansicht aber für ungebundene Steuerelemente keine vom jeweiligen Datensatz abhängigen Einstellungen. Zum Glück kann man mit Access hier und da tricksen – und so stellen wir in diesem Beitrag Möglichkeiten vor, wie Sie in den verschiedenen Access-Versionen doch noch anklickbare Steuerelemente mit individuellem Aussehen offerieren.

Weiterlesen

ListView-Konfigurator

Das ListView-Steuerelement bietet einige interessante Features, die Sie in der Datenblattansicht und im Listenfeld nicht finden. Allein das Bestücken mit Daten ist ein wenig mühselig – das ListView-Steuerelement kann nicht wie das Listenfeld oder ein Unterformular in der Datenblattansicht einfach an eine Datenherkunft gebunden werden. Diese und einige andere Schwächen behebt die vorliegende Lösung – der ListView-Konfigurator.

Weiterlesen

Aufgaben per TreeView verwalten

Aufgaben lassen sich normalerweise schön in einer Liste darstellen. Manche Aufgaben sind aber derart umfangreich, dass man sie lieber in kleine Häppchen aufteilt und diese nacheinander erledigt. Also stellen wir dies in hierarchischer Form im TreeView dar. Zusammen mit der Möglichkeit, Aufgaben per Kontextmenü anzulegen und zu löschen, Unteraufgaben zu verschieben oder erledigte Aufgaben abzuhaken, wird eine richtige kleine Lösung daraus. Es kommt aber noch besser: Das Ergebnis dieses Beitrags verwenden wir in unserer Lösung “Tagesablauf verwalten” weiter.

Weiterlesen

Add-In-Backend bereitstellen

Mit Access-Add-Ins lassen sich eine Menge Funktionen für Access nachrüsten. Einige Anwendungen produzieren dabei sogar Daten, die im Add-In gespeichert und später wieder bereitgestellt werden. Eigentlich kein Problem – Sie können von einem Add-In aus sowohl auf die Tabellen der Host-Datenbank zugreifen als auch auf die Tabellen in der Add-In-Datenbank selbst. Aber was ist, wenn Sie eine neue Version des Add-Ins liefern, der Benutzer jedoch die bereits damit erstellten Daten weiter nutzen möchte Die Lösung ist ein Backend. Die Installation eines Add-Ins plus Backend-Datenbank ist jedoch komplizierter als ohne. Wie dies einfach gelingt, zeigt dieser Beitrag.

Weiterlesen

Outlook-Termine importieren

Eine parallele Haltung von Terminen in Outlook und einer weiteren Anwendung wie etwa einer Access-Applikation sollte man eigentlich vermeiden. Wenn Sie sich jedoch entscheiden, Ihren Tagesablauf mit Access zu planen, kann eine Integration von Outlook dennoch lohnend sein: Immerhin können Sie mit Outlook Termine von Kunden oder Mitarbeitern empfangen, um diese dann in Ihr Access-System zur Tagesplanung einzulesen. Wie dies gelingt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Weiterlesen