Datenhistorie per Trigger

Wer seine Access-Tabellen von einem Access-Backend in ein SQL Server-Backend übertragen hat, dürfte zunächst keinen Unterschied beim Zugriff auf die Daten bemerken. Spannend wird es, wenn Sie unter Access jedoch die sogenannten Datenmakros verwendet haben, um automatisch auf Änderungen in den Daten zu reagieren und beispielsweise Kopien geänderter oder gelöschter Datensätze in einer Archivtabelle angelegt haben. Beim Migrieren nach SQL Server werden zwar auch die Archivtabellen erstellt, aber die Datenmakros bleiben außen vor. Damit keine Daten verloren gehen, zeigen wir in diesem Beitrag, wie Sie die Tabellen mit Triggern ausstatten, um die gewünschten Daten zu archivieren.

Weiterlesen

Like, Alike, *, % und die Kompatibilität

Es gibt Dinge, die gehen an einem vorbei, ohne dass man es merkt. Das war bei mir der Fall mit den Thema der Überschrift: Ich arbeite größtenteils mit Access-Datenbanken und weiß, dass dort das Sternchen (*) als Platzhalter für beliebige Zeichen beim Einsatz des Like-Operators zum Einsatz kommt. Und wenn ich mal mit dem SQL Server arbeite, dann weiß ich, dass dort stattdessen das Prozentzeichen gefragt ist (%). Neulich erhielt ich aber eine Datenbank von einem Leser, der sich wunderte, warum eine Lösung bei ihm schlicht nicht arbeitete. Nach einigen Experimenten und einer Internetrecherche war die Lösung gefunden: Der Leser betrieb die Datenbank im SQL-92-Kompatibiltätsmodus, was bedeutet, dass die Platzhalter des SQL Servers in LIKE-Vergleichen zum Einsatz kommen. Was es damit auf sich hat und wie Sie damit umgehen, erfahren Sie im vorliegenden Beitrag!

Weiterlesen

Ticketsystem, Teil V

In den vorherigen Teilen dieser Beitragsreihe haben wir den Aufbau einiger Funktionen eines Ticketsystems beschrieben. Es fehlt noch der letzte Feinschliff: Wir wollen die erneuten Antworten von Kunden auf unsere als Antwort versendeten E-Mails automatisch in die Ticketverwaltung aufnehmen. Bevor wir das im nächsten Teil erledigen können, haben wir noch einige Feinheiten ergänzt und werfen außerdem noch einmal einen zusammenfassenden Blick über die bisher programmierten Funktionen und die Inbetriebnahme der Ticketverwaltung inklusive der Einrichtung in Outlook. Außerdem fügen wir noch einen Dialog zur Verwaltung der Optionen der Lösung hinzu.

Weiterlesen

Von Version zu Version

Neulich wollte ich meine Shopsoftware aktualisieren. Allerdings ging dies nicht mit den vom Hersteller dafür bereitgestellten Plug-In – zumindest nicht mit allen Daten, die ich von der alten in die neue Version überführen wollte. Also musste ich manuell ermitteln, welche Daten der alten Version benötigt werden, damit die neue Version läuft. Damit erhielt ich recht schnell eine lauffähige Version des neuen Systems. Allerdings kam mir dann etwas dazwischen, wodurch zum alten, noch aktiven System wieder neue Kunden und Bestellungen hinzukamen – die Arbeit war also umsonst. Um das Übertragen der Daten beim nächsten Mal einfacher zu gestalten, wollte ich nun das alte und das neue Datenmodell nun automatisch analysieren und die SQL-Befehle erstellen lassen, um diese danach ebenfalls automatisch ausführen zu können. Wie das gelingt, zeigt der vorliegende Beitrag.

Weiterlesen

Kopier- und Löschreihenfolge in MySQL

Im Beitrag „Kopier- und Löschreihenfolge für Tabellen“ (www.access-im-unternehmen.de/926) haben wir ermittelt, wie wir die richtige Reihenfolge für das Löschen von Tabellen und das Kopieren von Tabelleninhalten von einer Datenbank in die nächste ermitteln. Wenn Sie die Reihenfolge nicht beachten, kann es nämlich sein, dass Datensätze wegen Fremdschlüsselverletzungen nicht gelöscht und auch nicht kopiert werden können. Im vorliegenden Beitrag zeigen wir, wie Sie die vorgestellte Lösung für das Löschen und Kopieren von Tabellen in MySQL-Datenbanken nutzen können.

Weiterlesen

Kombinationsfeld mit Extraeinträgen

Normalerweise enthalten Kombinationsfelder nur die Einträge einer Tabelle oder Abfrage als Datensatzherkunft. Manchmal wollen Sie dem Benutzer aber mit dem Kombinationsfeld noch mehr Funktionen bieten. Zum Beispiel wollen Sie vielleicht den Text anzeigen, damit der Benutzer sieht, dass hier eine Auswahl vorzunehmen ist oder Sie möchten dem Benutzer mit einem Eintrag wie die Möglichkeit geben, direkt über die Auswahl dieses Eintrags ein Detailformular zur Eingabe eines neuen Datensatzes zu öffnen. Dieser Beitrag zeigt, wie das funktioniert und welche Herausforderungen es gibt, wenn das Kombinationsfeld sonst noch keine Daten anzeigt.

Weiterlesen

Rückgängig in Memofeldern

Seit Access 2007 bietet Access für Memofelder die Möglichkeit, die verschiedenen Versionen zu speichern. Wie aber können wir solche Änderungen wieder rückgängig machen, ohne dass der Benutzer die eingebauten Funktionen dafür nutzen muss oder gar ein extra Formular, dass die bisher gespeicherten Versionen anzeigt Sondern einfach etwa mit zwei Schaltflächen, mit denen er zwischen den vorhandenen History-Einträgen hin- und herblättern kann Wie das gelingt, zeigen wir in diesem Beitrag.

Weiterlesen

UNION-Abfragen

Auswahlabfragen liefern normalerweise immer die Daten aus einer einzigen Tabelle oder aus mehreren miteinander verknüpften Tabellen. In letzterem Fall soll die Abfrage immer die Kombination der Daten von verknüpften Tabellen liefern. Gelegentlich sollen die Daten von zwei oder mehr Tabellen in einer Abfrage aber auf andere Art zusammengestellt werden – nämlich so, dass die Datensätze dieser Tabellen jeweils als einzelne Datensätze erscheinen. So lassen sich dann beispielsweise Daten wie die Namen und Geburtsdaten von Personal und Kunden in einer Abfrage zusammenstellen und können als Geburtstagsliste dienen. Wie Sie UNION-Abfragen formulieren und was dabei zu beachten ist, zeigt dieser Beitrag.

Weiterlesen

Datenmakros verwalten

Datenmakros dienen dazu, Aktionen automatisch beim Ändern der Daten einer Tabelle auszulösen – nämlich beim Anlegen, Bearbeiten oder Löschen eines Datensatzes. Diese legt man in der Regel über die Benutzeroberfläche an. Leider kann man damit immer nur sehen, welche Datenmakros für die aktuelle im Entwurf oder in der Datenblattansicht angezeigte Tabelle zur Verfügung stehen. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie sich einen besseren Überblick über die vorhandenen Datenmakros verschaffen, diese anzeigen und bearbeiten und sogar neue Datenmakros anlegen können – und das auch noch parametrisiert für gleichartige Datenmakros für mehrere Tabellen gleichzeitig.

Weiterlesen

AutoComplete schnell zu Textfeld hinzufügen

Im Beitrag „AutoComplete in Textfeldern“ in der vorherigen Ausgabe von Access im Unternehmen haben wir eine Lösung vorgestellt, mit der Sie Textfelder um eine AutoComplete-Funktion erweitern können. Dort haben wir uns die grundlegenden Techniken angesehen, im vorliegenden Beitrag kümmern wir uns darum, dieses Tool in eine Form zu bringen, die wir einfach und schnell einem Textfeld hinzufügen können. Und das, ohne den Code für jedes Textfeld erneut in die Klassenmodule der Formulare kopieren zu müssen.

Weiterlesen