Datenblattspalten in der Runtime

Wenn Sie die Daten einer Tabelle oder Abfrage in einem Formular in der Datenblattansicht anzeigen, können Sie über das Kontextmenü komfortabel damit arbeiten – beispielsweise, um Spalten ein- oder auszublenden. Dieses Kontextmenü fehlt leider komplett, wenn Sie die Runtime-Version von Access verwenden. Der Benutzer hat dann keine Möglichkeit, die Spalten nach seinen eigenen Wünschen ein- oder auszublenden. Dieser Beitrag reicht eine Lösung nach, mit der Sie auch dieses Feature in Runtime-Datenbanken anbieten können.

Weiterlesen

Rich-Text ab Access 2007

Mit Access 2007 hat Access die Möglichkeit eingeführt, Rich-Text in Memofelder einzugeben. Diese Neuerung ist insofern beachtenswert, als dass es nicht um das üblicherweise mit der Dateiendung .rtf abgekürzte Format geht, sondern eine abgespeckte HTML-Variante. Außerdem ist interessant, dass auf diese Weise formatierte Inhalte von Memofeldern sowohl in Formularen als auch in Berichten korrekt angezeigt werden. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie mit der Access-Version von Rich-Text arbeiten.

Weiterlesen

Kontextmenüs in modalen Dialogen

Kontextmenüs sind erstklassige Helfer, wenn man an Ort und Stelle Funktionen zur Verfügung stellen möchte. Kontextmenüs lassen sich auch in modalen Dialogen anzeigen. Auf merkwürdige Weise funktionieren diese aber nicht mehr, das heißt, die angegebene VBA-Funktion wird nicht mehr ausgeführt. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie auch die Kontextmenübefehle in modalen Dialogen mit Leben füllen.

Weiterlesen

Verknüpfungen für Datenbankdateien erstellen

Nervt es Sie nicht auch, wenn Sie alle Jubeljahre mal eine Verknüpfung zum Starten einer Datenbankdatei erstellen – und dann mühsam den Pfad zur MSAccess.exe und zur betroffenen Access-Datenbank zusammentippen müssen Mir geht es jedenfalls so. Deshalb habe ich ein schickes, kleines Add-In gebaut, mit dem Sie diese Aufgabe mit wenigen Mausklicks erledigen können. Wie es funktioniert und welche Techniken dahinterstecken, erfahren Sie im vorliegenden Beitrag.

Weiterlesen

Multi-Add-Ins

Wer sich einen nützlichen Satz von Access-Add-Ins erstellt oder installiert hat, findet in seinem Add-In-Verzeichnis einige Datenbanken vor. Das muss nicht sein: Sie können auch mehrere Add-Ins in einer einzigen Datenbank anlegen. Dazu müssen Sie lediglich mehrere Sätze von Registry-Informationen in der Tabelle USysRegInfo anlegen und die benötigten Funktionen und Formulare bereithalten.

Weiterlesen

MSAccess.exe und Co.

Access besteht nicht nur aus einer einzigen Anwendungsdatei, sondern auch noch aus einer Reihe weiterer wichtiger Dateien wie etwa den Bibliotheken VBA, DAO oder ADODB oder Add-In-Datenbanken, die Funktionen zu Access hinzufügen. In diesem Beitrag sehen wir uns diese Dateien an und schauen, welche Informationen sich aus diesen gewinnen lassen. Außerdem gibt es eine Reihe VBA-Funktionen, mit denen Sie beispielsweise die Speicherorte dieser Dateien ermitteln können.

Weiterlesen

Globale Ribbon-Anpassung

Es gibt verschiedene Wege, das Access-Ribbon anzupassen – und diese variieren auch noch von der jeweils verwendeten Access-Version. Dies gilt für allem für die Möglichkeiten, das Ribbon von Access global direkt über die Benutzeroberfläche anzupassen – hier entwickelt sich Access von Version zu Version weiter. Globale Anpassung meint solche Änderungen, die unabhängig von der aktuell geladenen Anwendung durchgeführt werden sollen und somit etwa Elemente der Entwicklungsumgebung ansteuern sollen. Dieser Beitrag zeigt eine Erweiterung, mit der Sie die gewünschten Änderungen dauerhaft anwenden können.

Weiterlesen

Ribbons und Formulare

Während der eine Entwickler sich zufrieden gibt, wenn das Ribbon Schaltflächen zum Öffnen der verschiedenen Formulare bereithält, möchte der andere gleich einige Formularfunktionen in das Ribbon auslagern. Dazu muss man erstens einem Formular das passende Ribbon zuweisen und zweitens vom Ribbon aus die entsprechenden Formularfunktionen auslösen. Dieser Beitrag liefert die Grundlagen zu diesem Thema und mehr.

Weiterlesen

Ribbon-Guide, Teil I: Rund um das tab-Element

Mit dem Ribbon hat Microsoft dem Entwickler wirklich eine Möglichkeit an die Hand gegeben, eine optisch ansprechende Menüstruktur zu implementieren. Verschieden große Bilder und Schaltflächen, viel mehr Steuerelemente als zuvor in den Menü- und Symbolleisten und einige interessante Möglichkeiten. Diese Beitragsreihe liefert eine Übersicht über die Möglichkeiten und wie Sie diese erreichen. Den Start machen einige grundlegende Informationen und das tab-Element.

Weiterlesen